Aktivitäten 2010

Berichte von den Aktivitäten im Vereinsjahr 2010

Kneippen in Flühli 10.06.2010

Wanderung zur Kneippanlage Schwandalpweiher in Flühli

Frohgelaunt und bei bestem Sommerwetter machte sich eine kleine Gruppe Mitglieder des Vereins Quelle auf den Weg zum kneippen. Begleitet wurden wir von einer fachkundigen Führerin, die uns schon auf dem Weg viel über die Bergwelt und Fauna erzählte... Die Kneippanlage in Flühli ist eine der grössten in der Schweiz, wunderschön gestaltet und gepflegt.
Von Brigitte, der Führerin bekamen wir wertvolle Infos rund um Dr. Keipp und gestärkt mit einem Becher Quellwasser ging's los. Zuerst noch harmlos wurden die Arme ins kalte Nass getaucht...
Nach einer kleinen Pause (eigentlich sollte zwischen zwei Anwendungen immer mind. 2 Stunden Pause gemacht werden) wurden die Schuhe ausgezogen und im Storchenschritt stapften wir durch das kühle Wasser...
Brigitte erklärte anschliessend die Anwendungen an der Gussstation und den Kräutergarten.
Von Dr. Keipp gibt es die fünf Säulen seiner Lehre:
-Wassertherapie
-Bewegungstherapie
-Ernährungstherapie
-Phytotherapie (Pflanzen)
-Ordnungstherapie
Wunderbar erfrischt und gestärkt nahmen wir den Abstieg unter die Füsse. Im Dorf Flühli bekamen wir vom Verein eine Kaffeerunde spendiert und konnten den einzigartigen Nachmittag ausklingen lassen.
Herzlichen Dank, Edith Kaufmann Limacher für die super Idee und Organisation!

Bilder zum Bericht

Picknick 05.09.2010

Picknick vom 5. September 2010

Zum zweiten Mal durften wir am vergangenen Sonntag, 5. September 2010, bei schönem Wetter den Grillplausch geniessen. Ungefähr 30 Gäste fanden sich ab 11.00 Uhr oberhalb dem Hof Obergrüt beim Waldrand ein. Edith und Renato verschönerten gleich zu Beginn den Apéro mit wunderbaren Alphornklängen. Des einen oder anderen Magen fing gegen den Mittag an zu knurren. Die feinen Salate wurden aufgetischt und das Fleisch grilliert. Während dem Essen und einem Gläschen Wein wurde viel geplaudert und gelacht. Die „Kleinsten" machten sich alsdann wieder an ihr Werk - sie stellten ihr Zwergenhaus im Wald fertig. Die „Grossen" genossen die Nachmittagsstunden mit Singen und feinem Dessert - herzlichen Dank Antonia und Anita für die köstlichen Kuchen. Ebenfalls hörten wir noch einmal wunderschöne Alphornlieder. Sogar Margrith, Anita und Jost versuchten ein paar Töne zum Besten zu geben. Dies entpuppte sich dann allerdings doch als recht schwierig. Am späten Nachmittag traten alle ihre Heimreise an. Der Grillplausch war auch dieses Jahr ein wunderschöner Vereinsanlass - geprägt vom schönen Wetter und gemütlichen Beisammensein.

Bilder zum Bericht

Referat über Demenz 10.11.2010

Referat über Demenz ( 10.11.10 )

Referat: Demenz als Krankheit erkennen und behandeln
Am Mittwochabend, 10.11.10 fanden sich zahlreiche interessierte Menschen im Restaurant Piazza Verde ein und konnten einen informativen und angeregten Abend erleben.
Zuerst stellte Dr.med. Th. Schuhmann, Leitender Arzt, Gerontopsychiatrie kurz die Klinik St. Urban und Ihre Philosophie vor. Er erklärte, warum eine Demenzabklärung meist 6-8 Wochen dauert und wie dies in etwa abläuft. Dann informierte er über die verschiedenen Arten von Demenz. Im Anschluss ging Dr. Schuhmann auf die Fragen und Wünsche der Teilnehmer ein und beantwortete diese sehr kompetent und ausführlich.
Nach einer kurzen Pause beleuchtete Dr. med. B. Unternährer, Komplementär- und Schulmediziner, Klinik Sonnmatt Luzern, mit seiner Mitarbeiterin, Frau Wagner, Heilpraktikerin, die Ursachen einer Demenz oder allgemein einer Krankheit von einer ganz anderen Seite: Zusammenhänge zwischen Körper, Geist und Seele. Eine Abklärun g und Behandlung in der Klinik Sonnmatt beinhaltet nicht nur differenzierte körperliche Tests, sondern auch die Frage, wo der Mensch steht, was ihn zu dem gemacht hat, was er heute ist. Die Eigenverantwortung für eine gesunde Lebensgestaltung wird grossgeschrieben und von vielen Seiten angeschaut.
Leider viel zu schnell war es 22.00 und der Abend wurde nach Verdankung aller Referenten geschlossen.

Adventshöck 09.12.2010

Adventshöck vom 9.Dezember 2010

Gestärkt durch die Meditation bei Rosemarie Utz machte sich um 17.00 eine Gruppe wetterfester Mitglieder des Vereins auf den Weg. Vom Restaurant Piazza Verde aus ging es in den nahegelegenen Wald, Fackeln und Kerzen beleuchteten den Weg... Regula Bucheli an dieser Stelle herzlichen Dank für dein grosses Engagement!
In einer Waldlichtung las Luzia Hafner eine eindrückliche Weihnachtsgeschichte vor, dazu gab es feinen und vor allem wärmenden Tee. Anschliessend wurden noch einige Weihnachtslieder gesungen. Fröhlich gestimmt, summend oder plaudernd ging es Fackeln einsammelnd wieder zurück ins Restaurant Piazza Verde.
Dort erwartete Regina Buholzer die etwas durchkühlten Gäste in festlichem Adventsambiente mit Glühwein, Tee, Lebkuchen, Mandarinen, Nüssli, Schoggi..... es entstand sofort eine gemütliche Runde und man durfte sich verwöhnen lassen.

Bilder zum Bericht